Der Nervus Vagus und das Wasserelement – Osteopathie im Shiatsu

  • 20. Mai 2020 - 22. Mai 2020
    10:00 - 18:00

mit Jürgen Westhoff //

 

Die Herangehensweisen im Shiatsu wie in der Osteopathie beruhen essenziell auf der körpereigenen Selbstregulation. In beiden Methoden wird die Einheit des „Systems Mensch“ auf all seinen Ebenen berücksichtigt. Der Fokus liegt darauf, das Kraftvolle zu unterstützen, Ressourcen zu mobilisieren, sowie die tieferen Wurzeln von Imbalancen aufzuspüren, die sich oft nicht mit den körperlich auffälligen Bereichen decken.

Im Shiatsu arbeiten wir zu weiten Teilen mit Meridianen und dem Modell der Organfunktionen, das uns alle Ebenen des menschlichen Seins erschließt. In der Osteopathie ist das Modell „Die Form folgt der Funktion“ wichtig. Das ist ein deutlich physischerer Bezugsrahmen als im Shiatsu. Gleichzeitig wird bei erfahrenen Osteopathen mit ähnlichen Parametern behandelt wie im Shiatsu: Verbindungen, Fülle und Leere, Raum geben. So lassen sich osteopathische Techniken wirkungsvoll in die Shiatsuarbeit integrieren, und sich beides fruchtbar miteinander verbinden.

Es gibt drei große Systeme, auf die osteopathisch Bezug genommen wird: den parietalen (Bewegungsapparat), viszeralen (Organe) und cranialen Bereich (Kopf/ZNS).

Im Cranialen Bereich liegt der Fokus auf dem Cranio-Sacralen System (CSS), der funktionellen Einheit von Cranium und Sacrum, die über die Wirbelsäule und das Rückenmark miteinander verbunden sind. Damit befinden wir uns mitten im Funktionskreis des Wasserelements.

Der Nervus Vagus, der größte Nerv des Parasympathikus, trägt einen grossen Anteil an unserer Fähigkeit uns in der Tiefe zu entspannen. Ein wichtiger Anteil der Wirkung von Shiatsu beruht auf der Aktivierung des Parasympathischen Nervensystems. Er beeinflußt zentrale Organtätigkeiten wie die Lungen-/Herzfunktion und die Verdauung, und arbeitet mit dem Sympathikus eng zusammen. Ist die freie Sendung der Nervensignale eingesschränkt, sind z.B. seine Durchtrittsstellen an der Schädelbasis komprimiert, kann es in all diesen Körpersystemen zu Beschwerden kommen, die sich oft eher diffus zeigen. Das kann auch vegetative Reaktionen, Migräne, Nacken- oder Kopfschmerzen zur Folge haben.

Aus neueren Forschungen hat sich eine Differenzierung diese Bildes ergeben. Einerseits ziegt sich die Beteiligung des N. Vagus an Gefühlen von Sicherheit oder sich anvertrauen können, andererseits mit Lebensbedrohung umzugehen. Dies gibt uns eine wichtige Brücke zum Verständnis des Wasserelements.

 

In diesem Seminar widmen wir uns den unterschiedlichen Wirkungsspektren dieses wichtigen Nervs als Brücke zwischen den Grundzügen des osteopathischen Konzepts und Shiatsu. Wir erforschen Techniken und Berührungsqualitäten, die dem System erlauben sich zu entspannen, um dann neue Erfahrungen zulassen zu können.

Kursort: Pension Trifilli in Kefalonia / Griechenland

Das Seminarhaus in Griechenland und der Ort selbst bieten zusätzlich Raum zur Erholung und zum Kraft tanken an. Inmitten eines griechischen Bergdorfes ist das türkisblaue Meer nicht weit.

Alle Zimmer sind mit Dusche /WC und Balkon oder kleiner Terrasse ausgestattet.

Kurszeiten Mittwoch bis Freitag jeweils 10.00-18.00 Uhr

Bitte beachten: zusätzlich zum Kurspreis fallen für diese Woche noch Flugkosten (Sehr günstige Direktflüge ab Deutschland aus verschiedenen Städten möglich) und Unterkunft mit Verpflegung an (wird direkt im Haus vor Ort bezahlt). Eine Verlängerung im Haus ist vor diesem Kurs von Samstag bis Samstag möglich. Abreise ist dann für alle am Samstag, den 23.Mai 2019! Flüge müssen selbst gebucht werden. Informationen nach Anmeldungen dazu möglich. Die Kosten für die Unterkunft werden vor Ort direkt im Haus abgerechnet.

 

Unterkunft mit Halbpension für eine Woche betragen:

Im Einzelzimmer         €  460,- (bei kürzem Aufenthalt von Di bis Sa pro Nacht 66,- €)

Im Doppelzimmer       € 350,- (Bei Aufenthalt von Di bis Sa pro Nacht 50,- €)

Im Dreibettzimmer     € 320,- (Bei Aufenthalt von Di bis Sa pro Nacht 45,- €)

Bitte bei Buchung den Zimmerwunsch angeben!

Veranstaltungsort:  

Veranstaltungsort Webseite:

Beschreibung:

Dieses Seminarhaus liegt auf der griechischen Insel Kefalonia im Ort Lourdata an der Südwestküste der Insel.

Mitten im Hang des kleinen Dorfes Lourdata liegt im Grün versteckt unser Seminarhaus. Eine kleine familiäre Pension mit herzlicher Atmosphäre, Frühstück und einem üppigen, leckeren Abendessen.

Die Unterbringung findet in einfachen, aber liebevoll gestalteten Einzel-, Zwei- oder Dreibettzimmern statt. Alle Zimmer sind mit Dusche /WC und Balkon oder kleiner Terrasse ausgestattet.

Der großzügige Seminarraum gibt den Blick frei auf Grün und das Meer, dessen Strand ca. 300m hangabwärts liegt. Am Fuße des Berges Enos ist dies ein Ort, der zur Weiterbildung und gleichzeitigen Erholung wie geschaffen scheint.